Samstag, 24. März 2012

Was ist denn hier los?

In der letzten Zeit gab es nur noch Rezensionen und keine kleinen Artikel über (Bücher-) Ereignisse oder mein (Bücher-) Leben. Da ich aber gerade über diese Postings immer mal wieder Kontakt zu meinen Lesern aufnehmen konnte, haben sie mir ganz schön gefehlt. Was mir aber auch fehlte, war die Zeit, solche kleinen Artikel zu schreiben.

Als mir heute die Sonne über das Gesicht streichelte und ich dazu passende Musik hörte, habe ich einmal darüber nachgedacht, was in den letzten acht Monaten, also seit mein Referendariat angefangen hat, passiert ist. Und da musste ich doch feststellen, dass es eine ganze Menge ist. Es waren viele gute Dinge dabei aber auch einige schlechte Erfahrungen. Leider bricht dieser ständige Wechsel nicht ab. Wenn man glaubt, dass man gerade eine richtige Entscheidung getroffen hat, baut sich plötzlich ein Hindernis auf. Die ersten drei Ereignisse solcher Art verkraftet man ja noch und geht gestärkt daraus hervor. Aber irgendwann ist auch mal Schluss.


Ich habe neben dem Referendariat noch weiter genäht und einen kleinen DaWanda-Shop eröffnet. Zudem habe ich einen wundervollen Sohn, der jetzt langsam aber sicher ins Schulalter kommt und mich mit seinem Wissen und seiner Neugier immer wieder überrascht. Natürlich gibt es noch viele andere Menschen, die mir sehr am Herzen liegen und für die ich Zeit und Kraft aufbringen möchte. Letztendlich gibt es aber auch diesen Blog, der mir wichtig ist und in den ich nicht umsonst so viel Arbeit investiert habe. Alle paar Wochen frage ich mich, ob ich die Bücherstadt nicht schließen soll. Soll ich das Tor verriegeln und die hölzerne Brücke hochziehen? Doch dann kommen wieder tolle Kontakte mit anderen Büchermenschen und Verlagen, die mich im Weitermachen und Weiterentwickeln bestärken.  Also wird es die Stadt auch weiterhin geben. Ich will aber nicht, dass sie zu einem langweiligen Betonklotz verkommt. Und dafür brauche ich eure Hilfe.
Was würdet ihr gerne häufiger lesen? Wie kann ich die Seite attraktiver machen? Und habt ihr vielleicht Lust euch stärker einzubringen?

Über eure Anregungen und Hilfen würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße,
Charlene

Kommentare:

  1. Liebe Charlene,

    Anregungen habe ich gerade nicht für Dich ... ich wollte nur kurz schreiben, dass ich seit einiger Zeit nur wenig kommentiere, weil bei mir selbst so viel los ist :-) (dazu kommen Probleme mit der Internetverbindung). Ich mag jedenfalls Deinen Blog und Deinen Dawanda-Shop habe ich mir eben auch schon angesehen :-)

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Svenja,
    danke für deinen Kommentar. Ich habe schon stark an mir gezweifelt. 95 ständige Leser und dann kein Kommentar?! Aber wahrscheinlich geht es vielen wie dir. Ich selbst komme ja auch nur ncoh selten zum Kommentieren :-)
    LG

    AntwortenLöschen