Mittwoch, 2. Februar 2011

36 Stunden

Ja, die Überschrift verrät es schon. 36 Stunden bin ich in der Heimat und danach geht es wieder los. Diesmal fahre ich in den Elsass und bilde mich fort. Da aus Kostengründen mit dem Auto gereist wird und ich nicht fahren muss/kann, habe ich ausreichend Zeit zum Lesen. Und das bedeutet natürlich, dass es demnächst wieder frische Rezensionen geben wird. Ich hoffe ihr könnt mir die Abstinenz der letzten Tage verzeihen.
Hier nun ein kleiner Ausblick:
Momentan lese ich noch "Die Unmöglichkeit des vierhändigen Spiels". Bisher bin ich eigentlich ganz angetan. Dann habe ich von Beltz&Gelberg "Deadline 24" bekommen. Im Rahmen der Challenge steht noch Alterra II im Februar an. Und mit "Fucking Friends" bin ich Gastrezensentin bei der Bibliophilin. Im März gibt es dann... Na das dauert ja noch.
Morgen ist aber erst einmal Ruhetag und am Freitag gibt es wieder den FreitagsFüller.

Ich wünsche euch, dass ihr in den nächsten Tagen in wunderbare Geschichten eintauchen könnt!

Liebe Grüße
Charlene

Kommentare:

  1. Hach, im Auto kann ich leider nicht lesen. Dabei sind wir oft lange unterwegs, da würde ich ganz schön viel schaffen! *g*
    Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit und komm gesund wieder heim!

    AntwortenLöschen
  2. Mir wurde früher immer schlecht :-( Seit der Reise nach Dänemark klappt es aber irgendwie. Nur wenn es etwas bergiger wird vertrage ich keine gedruckten Wörter. Ich hoffe auch, dass es schön wird und danke dir für deine Wünsche.
    LG

    AntwortenLöschen